Adresse

Wolfgangstraße 10, 97980 Bad Mergentheim

Grippe – Erkältung- Corona Virus

Ein Merkblatt der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin zum Coronavirus von Professor Michael Kochen vom 27. Februar 2020.

Wichtig: Wenn Sie Beschwerden haben wie z.B. Husten, Schnupfen, Fieber, ist das Risiko, dass Sie mit dem Coronavirus infiziert sind, laut Robert Koch Institut, zum aktuellen Zeitpunkt gering, aber ansteigend. Wahrscheinlicher ist es, dass Sie an einer Grippe oder Erkältung leiden. Jetzt lesen Sie bitte weiter und greifen nicht zum Telefon und machen Sie sich nicht auf den Weg zum Arzt, sondern lesen diesen Artikel erst zu Ende.

Was ist das Coronavirus?

Seit Dezember 2019 sind in China, inzwischen auch in Europa und USA Fälle von Atemwegserkrankungen durch SARS-CoV-2 aufgetreten. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist nachgewiesen, Eine Ansteckung ist bereits vor Beginn der Beschwerden möglich. Nach einer Inkubationszeit von 2-14 Tagen können Beschwerden auftreten, die stark an eine Grippe oder Erkältung erinnern: Fieber – Husten – Atemnot.

Bin ich am Coronavirus erkrankt?

Eine Erkrankung sollte abgeklärt werden, wenn Sie Atemwegs- oder Allgemeinbeschwerden (z.B. Fieber, Starke Abgeschlagenheit)

UND

bis maximal 14 Tage vor Krankheitsbeginn entweder in einem Risikogebiet waren (China, andere südostasiatische und zunehmend auch europäische Länder.)

ODER

Kontakt zu einem bestätigten SARS-CoV-2-Fall hatten.

Melden Sie sich in diesem Fall telefonisch bei Ihrem Hausarzt.

 

NACHTRAG vom 22.03.2020:

Nochmals: nur die Fälle werden getestet, die oben beschrieben sind!!

Nicht getestet wird dementsprechend:

Ich bin Bürgermeister und will getestet werden  – NEIN

Ich bin Abgeordneter und will getestet werden  – NEIN

Mein Chef hat gesagt…. NEIN

Ich will wissen, ob…. NEIN

Die Tests bleiben dem oben genannten Personenkreis vorbehalten – zur Zeit

Wie kann ich mich schützen?

Allgemeine Vorsichtsmassnahmenhelfen sowohl vor der Ansteckung mit Grippeviren als auch vor dem SARS-CoV-2-Virus:

häufiges Händewaschen mit Wasser und Seife oder Händereinigung mit einem alkoholischen Gel.

Husten und Niesen mit einem Taschentuch vor Mund und Nase und danach Entsorgung im Abfalleimer ODER Husten/Niesen in den oberen Teil des Ärmels.

Halten Sie Abstand von erkennbar erkrankten Personen.

Das Tragen von Schutzmasken muss zur Zeit empfohlen werden, schon aus der Vorschriftenlage ableitbar(27.04.20)

Reisen

Von Reisen nach Südostasien und andere betroffene Länder rät das Auswärtige Amt derzeit ab. lesen Sie dessen Empfehlungen bei Bedarf unter https://www.auswaertiges-amt.de/de.-

Sind Sie kürzlich aus solchen Ländern zurückgekehrt und haben Atemwegsbeschwerden oder Allgemeinbeschwerden oder waren Sie mit erkrankten Personen zusammen, nehmen Sie telefonisch Kontakt auf, wie oben beschrieben.

Zusätzlich hat das Bundesgesundheitsministerium ein Bürgertelefon eingerichtet mit der Telefonnummer: 030.346 465 100, (erreichbar Montag bis Donnerstag 08:00 bis 18:00 Uhr und Freitag 08:00 bis 12:00 Uhr)

 

Ergänzung vom 26.04.2020:

Soweit zum RKI

Was Politik und Presse aus der Pandemie machen, ist hinreichend bekannt. Was davon gesichert ist, ist nicht bekannt.

Dass viele kleine und mittlere Unternehmen den Lockdown wirtschaftlich nicht durchstehen werden, ist absehbar.

Jedem sei es überlassen, sich dazu seine eigenen Gedanken zu machen.

 

Gibt es eine Blutuntersuchung zu COVID 19?

Ja, aber..

Sie wird nicht von den Krankenkassen bezahlt

Sie wird von den Laborärzten angeboten – auch bei uns.

Sie soll zu wissenschaftlichen Zwecken durchgeführt werden

Es bleibt Ihnen überlassen, die Untersuchungen dennoch durchführen zu lassen, zu einem Preis, der unter 40 € liegt.

 

Ihr Praxisteam Praxis Dr. Adalbert Weber

 

 

 

 

VERAH ist ab sofort in unserer Praxis! und NÄPA auch

Was ist VERAH/NÄPA?
VERAH ist die Abkürzung für den Begriff “ Versorgungsassistentin in der hausärztlichen Praxis“. Sie ist eine besonders ausgebildete Arzthelferin, die für im HZV System eingeschriebene Patienten bestimmte Aufgabenbereiche der Arztpraxis erweitert und durchführt. Diese Leistungen stehen nur den im HZV System eingeschriebenen Patienten zur Verfügung.
NÄPA ist die Abkürzung für Nicht Ärztliche Praxis Assistentin. Das ist im Prinzip das gleiche wie VERAH, es ist auch die gleiche Person. Sie wurde später, entsprechend dem positiven Vorbild der HZV, von der Kassenärztlichen Vereinigung eingeführt.

Mehr lesen „VERAH ist ab sofort in unserer Praxis! und NÄPA auch“

Call Now ButtonJetzt anrufen